17 x 17 = Liebe

Für Thomas und Martin hatte der Tag – der 17.05. – und die Zahlensymbolik eine ganz besondere Bedeutung. Am 17.05 vor 17 Jahren lernten sie sich kennen und lieben. Die beiden waren nach gemeinsam durchlebten Prüfungen umso mehr überzeugt, dass sie für immer zusammen gehören, und schlossen daher an diesem wunderschönen Mai-Tag den Bund fürs Leben. Für mich war es auch ein besonderer Tag! Ich durfte an diesem Tag zwei liebe Freunde in die Verpartnerung begleiten. Und das war sowohl persönlich ein Freudentag, als auch ein symbolhafter Tag: Seit 2010 ist es möglich, eine Verpartnerung einzugehen, und seit kurzem ist dies auch auf dem Standesamt möglich. Mit Anfang 2019 wird es die Ehe für alle geben – und endlich wird die Liebe siegen.

Ein warmherziger und humorvoller Standesbeamte führte sie in ihre Verpartnerung – er amüsierte die Gesellschaft zusätzlich durch seine schauspielerisch-gekonnten Einlagen! Schon bei Beginn der Zeremonie war die unglaubliche Freude und Verbundenheit des Paares zu spüren. So ausgelassen und fröhlich habe ich sie während der ganzen Planungsphase nicht erlebt!

Das Wetter war wirklich wie für uns gemacht, und wir konnten einen Großteil des Tages im Freien verbringen. Die Orangerie im Europahaus Wien bot die perfekte Kulisse dazu. Die preisgekrönte Blumenwerkstatt Rath zauberte ein sonniges Ambiente auch in die Innenräume. Thomas und Martin hatten sich für die Sonnenblume als wesentliches Deko-Element entschieden. Die Farben gelb und blau bildeten dabei lebendige und fröhliche Kontrapunkte. Das Thema der Sonnenblume setzten wir in Fächern aller Art fort.

 

Die strahlende Laune konnte mein Prinzenpaar über den Tag behalten. Als Opernsänger und -liebhaber begeisterten die beiden ihre Gäste mit vielfältigen Gesangseinlagen. Und wenn sie mal Pause brauchten, sorgte die Band Lou für ausgezeichnete Stimmung. Nachmittags sorgte auch die Hochzeitstorte für beste Laune, die liebevoll im Design der beiden von Landtmanns feiner Patisserie hergestellt wurde.

Die Zahl 17 fand sich in allen Details. Besonderes Highlight waren die handgefertigten Vanille-Macarons, die als give-away und Platzkarten dienten.

Als besonders wertvolles Mitglied im Team erwies sich Daniel von Golden Elephant Hochzeitsfotografie. Er war unauffällig ständig in der Nähe des Paares, fing die ausgelassene Stimmung ein und kreierte eine angenehme und lockere Atmosphäre für das Paarshooting.

Absolut perfekt wurde der Tag für mich, als ich ein unglaublich liebes Feedback von Thomas und Martin erhielt:

Agnes Trippel von Traumplan hat uns äußerst sympathisch und sehr kompetent beim gesamten Prozess der Vorbereitung und durch den eigentlichen Tag unserer Hochzeit hindurch begleitet. Sie verfügt über ein hervorragendes und vielseitiges Netzwerk an Partnerinnen und Partnern aus allen erforderlichen Bereichen – von Gastronomie, Ausstattung, Fotografie, Patisserie und Floristik bis hin zu Musik. Bei ihrer Arbeit hat sie sich einerseits sehr genau an unseren persönlichen Wünsche und Vorstellungen orientiert. Andererseits wirkte sie wunderbar innovativ und strahlte mit ihrer authentischen Liebe zu ihrem Beruf Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit aus. Unsere Hochzeit war ein strahlendes und rundum gelungenes Fest, das genau unseren Vorstellungen und denen unserer Gäste entsprach. Kurzum: Traumplan war für uns ein 100%iger Glücksgriff.